Spielplan


2022



10. Dezember - 21 Uhr

Lammel - Lauer - Bornstein

 

Für ihr Ende 2016 veröffentlichtes Album „Look At Me“ (Traumton Records) erhielten Pianist Andreas Lammel, Schlagzeuger Florian Lauer und Bassist René Bornstein eine „Jazz-Echo“-Nominierung und viel Lob von allen Seiten. Der Jazzredakteur des Deutschlandfunks Kultur begeisterte sich für den „unglaublich schönen Sound“, Concerto erkannte „hohe intuitive Improvisationskunst.“ Und in der FAZ war zu lesen: [LLB] wissen, wie man ein Publikum bei Laune halten kann, ohne in plakatives Entertainment zu verfallen. [Live] laden sie ihre Stücke mit mehr Energie auf, die sich in größerer Dynamik und weitläufigeren Improvisationen zeigt.“ Rechtzeitig zum zehnjährigen Bandjubiläum erschien im Oktober 2019 „Field“ (Traumton), das neue Werk der weit gereisten Musiker Mitte dreißig. Hier loten sie noch entschiedener die Spanne zwischen lyrischen Balladen und kraftvollen Stücken aus. Dynamisch vereinen LLB traumverlorene Melodien und harmonische Vielfalt, ansteckende Grooves und rhythmisch ausgefeilte Strukturen zu ihrer persönlichen Klangsprache.

 

Foto: David Pinzer

 

Einlass: 20 Uhr

Beginn: 21 Uhr

Eintritt: 15,-€ (erm. 12,-€)

 


15. Dezember - 19:30 Uhr

Kai Wiesinger

"Liebe ist das, was den ganzen Scheiss zusammenhält."

Buchvorstellung

Kai Wiesinger (Jahrgang 1966) ist seit »Kleine Haie« und »14 Tage lebenslänglich« nicht mehr aus der deutschen Film- und Fernsehwelt wegzudenken. Millionen Zuschauer verfolgen seine aktuelle Serie »Der Lack ist ab«. Der Schauspieler, Regisseur und Synchronsprecher lebt mit seiner Frau, der Schauspielerin Bettina Zimmermann, und seinen vier Kindern in Berlin. (Foto: Nils Schwarz)

 

Eine Gebecke live Veranstaltung


Einlass:19:00 Uhr

Beginn: 19:30 Uhr

Karten: ab 18,- €


Ticketverkauf via Buchhandlung Gebecke 03946 / 26 98



 


2023



18. März     20 Uhr

"MON MARI ET MOI"

Shakti und Mathias sind MON MARI ET MOI und spielen »Lieder zum täglichen Gebrauch«! 
  
Die Wahrscheinlichkeit, sich nach einem MON MARI ET MOI-Konzertbesuch besser zu fühlen als vorher, ist hoch. 
Und das, obwohl Shakti (Gesang, manchmal auch Pianica und Autoharp) & Mathias Paqué (Gitarre und andere Effekthaschereien) echt keine Heile-Welt-Lieder spielen. 
Sie singen auch nicht über das, was man sowieso schon in den Nachrichten gehört hat. 
Ihre Songs sind ein kleines Schlupfloch aus dem Alltag. Deutschsprachige, eigenwillige Lieder, die durch wundersame Geschichten zusammengehalten werden. Geschichten von rosaroten Brillen, Gute-Laune-Verbreitern, Mädchen mit Provinzohrringen, dem Highlight der Woche, Schokoladeneis oder Tanzflächenrandsitzern. 
Wer Lust auf einen ungewöhnlichen Abend verspürt, kann sich bei einem MON MARI ET MOI-Konzert wunderbar aufgehoben fühlen. 
Nicht ohne Grund sind sie im Mai, Juni und Juli 2022 auf der Liederbestenliste gelandet. 
  
Gisela Huwig schreibt im LEO-Magazin der Rheinpfalz: 
»Gute-Laune-Musik, die auch ohne Heile-Welt-Lieder auskommt! Das scheint das Erfolgsgeheimnis von Shakti und Mathias Paqué alias MON MARI ET MOI zu sein. Die Botschaft ihrer oft humorvollen Lieder ist authentisch, so wie das Leben selbst. […] das Singer-Songwriter-Paar aus Kaiserslautern kommt mit seinen Liedern, die mal frech gegen den Strich bürsten, mal warmherzig bezaubern, bei einem wachsenden Publikum weit über die Grenzen der Pfalz gut an.«

24. März      20 Uhr

FAVO 3

 

FAVO - Herzerwärmende Musik aus einem magischen Tanz zwischen der menschlichen Stimme und zwei atemberaubenden Holzblasinstrumenten - Musik aus der Welt, für die Welt.

 

 

Ist das Jazz, weil da vieles aus dem Moment entsteht ? Oder doch eher Klassik, weil sich die beiden so klangschön gespielten Blasinstrumente mit der eindrucksvollen Stimme kontrapunktisch kommentieren wie in einer Fuge ? Ist es Kammermusik oder Weltmusik ? (J. Engels)

 

 

„Alles fließt zusammen. alles wird ein Ton. ein Seufzer“, hat Johann Gottfried Herder schon vor 200 Jahren das Wesen der Musik beschrieben, es trifft exakt auf FAVO zu.

 

 

Neben Eigenkompositionen erleben sie Bearbeitungen von:

 

A. Piazzolla, Beatles, Bobby Mc Ferrin, Ch. Corea, P. Metheny, H. Arlen, St. Swallow, K. Jarrett, J. Zawinul, R. Beirach, S. Rodriguez u. a.

 

 

Falk Breitkreuz (Bassklarinette, Altklarinette, Mbira)

 

Volker Holly Schlott (Sopransaxophon, C-Melody-Sax, Cajon)

 

Sander De Winne (Gesang, Beatbox)

 

 

 

 


31.März  + 1. April.    19:30 Uhr

Theater Poetenpack - Gastspiel

"TANNÖD - Eine Spurensuche"

Live-Hörspiel nach dem Roman von Andrea Maria Schenkel | 2022

 

„Am Sonntag war kein Einziger von denen in der Kirche. Da muss was passiert sein!“ Seit Tagen dringt vom abgelegenen Danner-Hof kein Lebenszeichen mehr ins Dorf. Im Stall brüllt das Vieh. Zunehmend schöpft die Dorfgemeinschaft Verdacht, dass der berüchtigten Bauernfamilie etwas zugestoßen sein könnte.

 

Andrea Maria Schenkel (*1962) zählt zu den renommiertesten Kriminalautorinnen Deutschlands. Ihr Debütroman „Tannöd“ aus dem Jahr 2006 ist an einen wahren Kriminalfall aus dem Jahr 1922 angelehnt, der bis heute, genau hundert Jahre später, nicht aufgeklärt werden konnte. 

Der mehrfach preisgekrönte Bestseller kommt nun in einer Bearbeitung von Maya Fanke und Doris Happl als audiovisuelles Live-Hörspiel in die Bühne7. 

Es spielen: Rosario Bona, Barbara FressnerJörg VogelAndrea Seitz  

Regie: Nico Ehl


29. April     20 Uhr

SHRAMM - Record Release Tour

Jörg Wähner und seine Band kommen mit ihrer neue Platte wieder in die Bühne7.

 

Wir präsentieren exklusiv die neue Produktion in folgender Besetzung:

 

J Ö R G  W Ä H N E R //   D R U M S

FLORIAN KÄSTNER //     PIANO

PHILIPP MARTIN //          BASS

 

 

 


Die pandemiebedingten Umbaumaßnahmen und Investitionen der Bühne7 wurden gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien.


 

Wer uns in unserer weiteren Arbeit unterstützen möchte kann dies gerne mit einer Spende oder einer passiven, bzw. aktiven Mitgliedschaft tun. Weitere Informationen:

Verein



Am 16. Februar 2021 bekamen wir die Möglichkeit, uns zu der neuen Förderrichtlinie des Landes Sachsen-Anhalt zu äußern.

Hier der Beitrag auf der Seite des MDR-Kultur:

https://www.mdr.de/kultur/theater/neue-foerderung-freies-theater-sachsen-anhalt-was-sagen-akteure100.html



kleine Versammlung

einiger Mitglieder unserer

Bühne7


Weitere Hinweise über vergangene Veranstaltungen finden Sie hier